Fitzroy Crossing

Unser heutiger Tag begann mit dem Besuch der „China Wall“, einer natürlichen Gesteinsformation, die der chinesichen Mauer ähneln soll ;-), welche ihr auf dem ersten Bild sehen könnt.

Auf dem zweiten Bild seht ihr einen Road Train. Road Trains sind hier häufig auf den Straßen unterwegs und haben eine Länge von bis zu 53,5m, was ein überholen nicht immer einfach macht… 🙂

Danach sind wir ca. 280km nach Fitzroy Crossing gefahren. Hier haben wir eine Bootstour über den Fitzroy River unternommen, wo wir die Felswände in beeindruckenden Farben sehen konnten.

Auf dem letzten Bild seht ihr ein Hinweisschild in einer Bar in Fitzroy Crossing – hoffen wir mal, dass Tommy nicht auf ähnliche Ideen kommt… 😉
Hier macht das Schild natürlich einen Sinn, da sehr viele Aborigines in dieser Region leben und diese teilweise ein Problem mit erhöhtem Alkoholkonsum haben…

3 Gedanken zu „Fitzroy Crossing“

  1. So und jetzt hab ich gerade das Gefühl, dass dieses Schild das Befremdlichste auf eurer ganzen Reise war… jedenfalls für mich 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.