William Creek

​Auf dem Weg nach William Creek sind wir heute größtenteils den Oodnadatta Track gefahren. William Creek ist mit 115mm Regen pro Jahr der trockenste bewohnte Ort Australiens liegt zwischen Marree und Oodnadatta und besteht quasi aus einem Pub mit Schlafmöglichkeiten, einem Campground, einem Feuerwehrwagen, einem Outdoormuseum, 6 Einwohnern, einem Hund und einem Flugplatz, von dem aus Rundflüge zum Lake Eyre, dem größten Salzsee Australiens (tiefste Stelle 15m unter Meeresspiegel) angeboten werden.
In der Nähe von William Creek befindet sich die Anna Creek Station, mit ca. 23.800km2 (größer als Belgien) die weltgrößte Rinderfarm. 😮

Auf dem Weg haben auch wir einen Stopp am Lake Eyre eingelegt, die Größe kann man jedoch nur erahnen. Außerdem haben wir Wasserlöcher mit spudelnden Quellen – The Blubber – mitten im Outback gesehen.

Mittlerweile herrschen extreme Temperaturen und der Wind ist auch eher mit einem Fön auf hoher Stufe vergleichbar…😂

2 Gedanken zu „William Creek“

  1. Bei Orten mit 6 Einwohnern und Rindefarmen in solchen Größenordnungen muss euch ja Wernigerode wie eine Weltmetropole vorkommen 😀
    Mit dem Camper scheint ihr echt nochmal eine ganz andere Art von Urlaub zu erleben 🙂 habt noch ganz viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.