MacDonnell Nationalpark – Update

Zum Update
​Über eine ziemlich raue Piste ging es heute in den MacDonnell Nationalpark.
Dieser Nationalpark besticht vor allem durch tolle Wanderungen, die zu verschiedenen Gorges mit Wasserlöchern führen – diese laden auch meist zum Baden ein, zumindest wenn man nicht kälteempfindlich ist… 😯

Mit unserem Camper stehen wir heute mit etwa 8 anderen Campern auf einem schönen Naturcampingplatz in der Ormiston Gorge mit einem eigenen Felsenpool, der etwa 300 Meter vom Campingplatz entfernt ist.

Update – 15/10/2016
Leider war heute schon unser letzter vollständiger Tag im Zentrum Australiens bevor es morgen an die Ostküste geht…

Diesen Tag haben wir jedoch nochmal gut genutzt und haben einige tolle Orte besucht.

Begonnen haben wir unseren Tag mit dem Besuch der Ochre Pits, einer Felsformation, die aus verschiedenen Gesteinsfarben bestehen. Danach haben wir eine kurze Wanderung zur Serpentine Gorge unternommen, bevor wir zum Ellery Creek gefahren sind, um uns abzukühlen… Und Abkühlung ist hier wirklich nicht untertrieben… 😅

Den Rest des Tages verbrachten wir noch mit weiteren kleineren Wanderungen bevor wir nach Alice Springs auf unseren letzten Campingplatz gefahren sind…

Auf dem folgenden Bild seht ihr übrigens noch eine Möglichkeit hier im Outback zu schlafen… Wanderer legen hier wohl einfach ihre Schlafsäcke drauf… 😮

2 Gedanken zu „MacDonnell Nationalpark – Update“

  1. Die Natur wird immer facettenreicher, die Gegend ist faszinierend! So einen Naturpool für Euch ganz allein das hat schon was:-) Gibt es denn in der Gegend gar keine wilden Tiere ?
    Was ist mit Schlangen , Skorpionen u.s.w. sieht alles sehr entspannt aus auf dem“giftigsten“ Kontinent 🙂

Schreibe einen Kommentar zu Nici Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.