Tok

Schwer fiel uns der Abschied von der malerisch am Gletscherhang liegenden Ghost-Town Kennicott, der idyllischen Buschsiedlung McCarthy und dem mächtigen Gebirgspanorama – nicht zuletzt deshalb, weil die Schlaglöcher und Schlammpfützen auf der Straße zurück wohl kaum ausgebessert worden sind. Jetzt heißt es also 3 – 4 holprige Fahrstunden ertragen bis danach wieder der Asphalt beginnt und die Fahrt zügiger weiter geht.

Tok ist für uns heute nur ein Übernachtungsort auf dem Weg über den Top of the World Highway in die Goldgräberstadt Dawson City in Kanada.

Schaut euch mal unseren Bordcompuzer an, in Alaska kann es auch richtig warm sein – heute hatten wir 32° C…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.