Daintree Nationalpark

Da wir noch ein bisschen Zeit haben, sind wir heute in den Daintree Nationalpark gefahren. Hier waren wir bereits bei einem unserer letzten Reisen, daher kennt ihr die wesentlichen Highlights und wir halten uns diesmal kurz. Da es aber wirklich schön hier ist, kann man ruhig öfter her kommen…

Die letzten Tage sind leider etwas ungewöhnlich für dieses Jahreszeit, denn es regnet auch heute wieder fast den ganzen Tag.
Trotzdem machten wir eine Wanderung zu den Josephine Falls. Eigentlich kann man hier super baden, heute stürtzte aber zu viel Wasser den Hang hinunter…

Auf dem Weg kommen wir an Cairns, der grössten Stadt unserer Tour (später mehr) vorbei und so konnten wir unterwegs mal wieder in einem richtigen Supermarkt einkaufen. War auch mal schön für zwei Bananen oder zwei Cola weniger als 5$ zu bezahlen…

Um Cairns herum wird Australiens Obst und Gemüse angebaut und so fährt man etliche Kilometer an Farmen mit Bananen, Mangos, Papayas und co. vorbei.
Irgendwann erreicht man eine Fähre, die einen über den Daintree Fluss bringt und plötzlich ist man mitten im Regenwald. Die schmale Strasse führt in engen Kurven durch den dichten Regenwald und man fährt die ganze Zeit durch einen Tunnel aus Bäumen. Vor tausenden Jahren soll ganz Australien so ausgesehen haben, eine spannenden Vorstellung, wenn man überlegt, wie trocken und teilweise sehr karg es auf unserer Tour bisher war…

Irgendwann endet die Strasse und man ist am Cape Tribulation. Hier trifft das Reef direkt auf den Regenwald, das gibt ein super Bild ab: breiter weisser Sandstrand, direkt dahinter Palmen und Regenwald und davor das Meer mit dem Great Barrier Reef.
Hier gibt es einen kleinen Campingplatz direkt am Meer und so stehen wir heute direkt unter Palmen nur 3-4Meter vom Strand entfernt und werden gleich beim Meeresrauschen einschlafen.

Morgen wollen wir weiter nach Cooktown, einer Stadt, die hinter dem Daintree liegt und in der James Cook einige Zeit weilte, als er Australien entdeckte. Dafür ist jedoch eine Allradpiste zu überwinden, ob das nach den Regenfällen der letzten Tage klappen kann, ist aber noch unklar. Ihr werdet es lesen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.