Finse

Eines der bekanntesten Erlebnisse, die man in Norwegen machen kann, ist eine Bahnfahrt zwischen Oslo und Bergen.
Dabei durchfährt der Zug allerhand sehenswerte Landschaften, die man zum Teil nur zu Fuß oder eben mit dem Zug erreichen kann.

Einer dieser Orte ist Finse mit Nordeuropas höchstgelegenem Bahnhof.
Und so machten wir uns heute daran zumindest einen Teil der Bahnstrecke zu fahren und setzten uns in den Zug von Geilo nach Finse.
Finse ist ein spannender Ort, denn man erreicht ihn nur zu Fuß oder mit dem Zug, und so kann man von hier direkt zu spannenden Wanderungen in die menschenleere und weglose arktischen Wüste aufbrechen. Wir machten eine Wanderung zu einem Gletscher, der wirklich majestätisch aus der Landschaft sticht. Auch diese Wanderung ist wieder sehr anspruchsvoll, gibt es doch keine Wege und nur Steinhaufen, die in der baumlosen Landschaft für Orientierung sorgen.

Nachdem wir mit dem Zug zurück nach Geilo gefahren sind, verließen wir die Stadt, um in der Natur zu übernachten. Wir fanden einen wunderbaren Platz mitten im Wald mit Blick auf einen See und einer großen Terasse mit Feuerstelle für uns allein. Man soll hier auch Wildtiere, wie Elche, sehen können…

2 Gedanken zu „Finse“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.