Jotunheimen – Nationalpark Tag 3

Den heutigen Tag ließen wir ganz entspannt angehen, so starteten wir mit einem ausgedehnten Frühstück mit selbstgemachten Pancakes.

Danach machten wir eine kleine, aber auch wieder etwas schwierigere Wanderung zu einem Gletscher, der in einem See mündet. Irgendwie sind hier in Norwegen bisher alle Wanderungen etwas schwieriger, das Terrain ist zumeist sehr steinig, felsig und die Wege oft nicht ganz einfach zu finden. Uns machen sie trotzdem großen Spaß.

Den Rest des Tages schauten wir uns nochmal eine Stabkirche in Lom an, dieses Mal konnten wir auch einen Blick in die Kirche werfen und waren begeistert von der Schnitzkunst in dieser ab 1158 erbauten Kirche. Die Kirche gehört zu den größten erhaltenen Stabkirchen.

Der kleine Ort Lom ist wirklich sehr gemütlich und so machten wir noch Halt in einem sehr schönen Café. Dieses hätten wir vermutlich auch ohne vorherige Recherche nicht übersehen können, stehen die Leute hier doch wirklich Schlange und tragen die Backwaren Beutelweise heraus. Auch uns hat es sehr gut geschmeckt.

Morgen starten wir dann unser Rätsel, wobei es dieses Mal ein etwas anderes „Rätsel“ wird… Seid gespannt…

2 Gedanken zu „Jotunheimen – Nationalpark Tag 3“

  1. Wahnsinn diese Landschaft. Einfach faszinierend, die Farben und die Architektur der Kirchen. Und auch die Backwaren sehen in der Tat sehr lecker aus. 😋

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.