Madeira – Fajã da Quebrada Nova

Heute ließen wir es ganz entspannt angehen. Nach einem ausgiebigen Frühstück fuhren wir in einen Nachbarort. Dort machten wir eine kurze, aber anspruchsvolle Wanderung. Auf einer Strecke von nur knapp 2 km ging es ca. 450 m hinab. Auf Meereshöhe erwarteten uns Gärten, die zum Anbau von den Einheimischen genutzt werden. Heute gibt es hier eine Seilbahn, die auch wir für den Rückweg nutzten, früher jedoch wurde hier alles zu Fuß befördert, was muss das für eine Anstrengung gewesen sein.

Den Nachmittag verbrachten wir in einem netten Café in Porto Moniz direkt am Meer und trauten uns heute auch in den Atlantik. Hier in Porto Moniz gibt es die so genannten Naturpools direkt im Meer.

Zum Abend schauten wir uns noch einen Lorbeerwald an, bevor wir in einen kleinen Ort zum Schlendern und Abendessen fuhren.

Ein Gedanke zu „Madeira – Fajã da Quebrada Nova“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.